STREET TO HOME - Hausanschlusssanierung vom Hauptkanal


Das System ermöglicht einen inversierbaren GFK-Liner im Open-End-Verfahren, gegen Fließrichtung, zu installieren.
Über zwei gegenüber liegenden Schächten (auch über einen Zugangsschacht möglich) werden die Positionier- und Inversionseinheit in den Hauptkanal (ab DN200 gelinert) eingebracht. Von hieraus erfolgt nach Kopplung der beiden Einheiten die Sanierung des Hausanschlusses (ab DN80).

Vorteile:

  1. Wirtschaftlichkeit gegenüber offener Bauweise
  2. in der Regel ist der Zutritt auf private Grundstücke nicht erforderlich
  3. der Hauptkanal kann während der Sanierung in Betrieb bleiben
  4. komplette Sanierung in ca. 4 – 5 Stunden realisierbar
  5. Erhaltung der urbanen Infrastruktur wie z. B. Straßendecke, Gehweg- u Hofeinfahrten, Bäume und Bepflanzung
  6. keine Beeinträchtigungen in den öffentlichen u. privaten Verkehrsflächen oder Gehwegbereichen
  7. restliche Hausanschluss-Strecke kann auf Wunsch des Privateigentümers auch mitsaniert werden
  8. das Sanierungssystem (incl. Liner und Harz) hat die baurechtliche DIBT-Zulassung

STREET TO HOME Grafik Bild

 

 

Weitere Produktdetails zu dem System finden Sie als Flyer im Downloadbereich.