UV PATCH – KURZLINER-SYSTEM

Die Entwicklung in der grabenlosen partiellen Kanalsanierung hat neben den wärme- und kaltaushärtenden Lösungen auch Systeme mittels UV-Lichthärtung hervorgebracht, welche auf UVempfindlichen Photoinitiatoren basiert. Das UV-Kurzliner-System „UV-Patch“ der IBG HydroTech GmbH ermöglicht die Sanierung punktuell beschädigter Rohrabschnitte in Längen bis 1 Meter.

Zusammen mit nationalen und internationalen Anwendungstechnikern entwickelte IBG Anfang 2015 ein effizientes und intuitiv zu bedienendes UV-Aushärtesystem für Kurzliner. Im Mittelpunkt stand eine hohe Qualität und ein Produkt, das den unterschiedlichen Herausforderungen auf der Baustelle gewachsen ist. Als Ergebnis resultierte ein flexibles und kompaktes System.

Das handliche Setup eignet sich perfekt für schlecht zugängliche Baustellen und ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und für Kreis- und Eiprofilgrößen sowie Sonderprofillösungen geeignet.

  • defekte Rohrverbindungen
  • punktuelle Korrosion
  • Rundumrisse von Rohren
  • Wurzeleinwuchs
  • Scherben und Fehlstellen
  • In- und Exfiltration
  • Steuerungseinheit für UV-Belichtung und Druckluft (aufblasen)
  • 50 Meter Schlauchhaspel (optional. 80 Meter)
  • Fahrwagen mit Steuereinheit und Kamera (optional)
  • Druckluftschlauch
  • 2 x Radsätze für DN150 – 600
  • 1 x UV Packer DN150 – 200 / 1 x UV Packer DN225-275 / 1 x UV Packer DN300 – 400
  • 1 x UV Packer DN450 – 600 (optional)
  • Zubehörpaket
  • 1 x Ersatzhülle pro Packergröße
  • 3 x Ersatz-UV-Strahler
  • Belegung mit bis zu 100 cm langen Kurzlinern
  • 3 UV-Lampen a 250 Watt
  • Knickgelenke für besseres Einbringen durch den Schacht in den Kanal
  • Aushärtezeiten von nur 8 Minuten
  • Auch erhältlich als kurze Ausführung
  • UV-Packer mit 2 UV Lampen
  • noch besseres Einbringen
  • für Kurzliner bis 600mm

Gerade bei speziellen Sanierungsverfahren sowie bei vereinzelten Schäden an Rohr-, Schacht- und Kanal-Systemen eignet sich die Kanalreinigung mittels Kurzliner-Technologie, wobei nur die relevanten Stellen bzw. optisch erkennbar schadhaften Stellen miteinbezogen werden. Die Dichtheit von Rohren und Kanalsystemen erfolgt mithilfe der sogenannten „Dichtheistprüfung Kanal“, um sowohl das Austreten von Abwässern (Umweltbelastung) als auch das Eintreten von Fremdwasser in den Kanal (Trinkwasser) zu verhindern.

Sie finden weitere Produktdetails im Datenblatt/Flyer zu Walkanlagen im Downloadbereich.

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie haben Fragen speziell zu einem Produkt oder möchten sich allgemein über unsere Fertigung und unseren Service informieren? Dann zögern Sie bitte nicht und sprechen Sie uns an.