Unter diesem Motto zieht die IBG HydroTech Ende November in ihre neuen Hallen nach Alzenau. Hohes Produktionsaufkommen, steigende Mitarbeiterzahlen und daraus resultierender (Park-)Platzmangel sind Grund genug für einen Umzug.

Seit über 40 Jahren hat sich die IBG HydroTech auf den Bereich Kanalreinigung und grabenlose Kanalsanierung spezialisiert. Bisher werden die hochwertigen Komponenten und Systeme in Büdingen entwickelt und hergestellt. Die Produktion reicht von einzelnen Systemkomponenten bis hin zu komplexen Fahrzeugausbauten, wobei fast ausschließlich nach individuellen Kundenwünschen produziert wird. Um stets marktgerechte Produktlösungen anzubieten, wird eng mit nationalen und internationalen Anwendern zusammengearbeitet.

Der neue Standort soll jedoch nicht nur mehr Platz für Mitarbeiter und Produktion bieten. Die IBG hat es sich außerdem zur Aufgabe gemacht, stärker in Exportmärkte zu investieren. Ein Teil dieser Zielsetzung beinhaltet die künftigen Kooperationen mit internationalen Händlern.

So kann das Jahr 2021 mit viel Platz für neue Partner und Produkte gestartet werden.